ElektroMistel

Wir klettern Heute zurück ins Oberholz und säen ElektroMisteln in den luftigen Wipfeln von Wuppertal.  

#rzp #elektromistel #wuppertal

ScopeSession

thanks Aude Françoise! thanks Scope and Spektrum! for this nice two opportunities to talk and act. we had a great time in berlin.
12594038_965717310181920_3339417425689850206_o

beep beep brööp…

Light/Sound installation for Message To Man International Film Festival + CrossArtFestival at Erarta Museum in StPetersburg 2015

‪#‎inartwecross‬ ‪#‎IFFmessage2man‬

www.message2man.com
www.crossart.erarta.com/en

Workshop at börse

Smart small people that gathered there at „börse“ Wuppertal to make it happen. Thank you for this one week performance-workshop-experience! Everyone is a planet!

Photos: Florian Schmitz

ws-2015-rzp-1

ws-2015-rzp-2

September Invitations

Dear friends and friendly ones. Feel invited to and informed about some new and upcoming RaumZeitPiraten projects in September:

SchattenSpielAutomaten – Die Erzählung eines unbekannten Alchemisten

16.09. – 20.09. Museum der Kulturen Basel, Schweiz
A space grasping light installation with recontextualized exhibits of the museum collection.
Part of FigurenTheaterFestival Basel

International Digital Art Festival
15.09. – 19.09. National Academy of Art Sofia, Bulgaria
With our guerrilla light objects LightParasites and the HackenPorsche for urban, performative interventions at DA Fest

Message to Man International Film Festival
26.09. – 05.11. Erarta Museum of Contemporary Art St. Petersburg
The next step in the series DraftForZeroGravity, an audiovisual, performative environment for Message to Man

Kunstpunkte 2015

RaumZeitPiraten
2. Wochenende: 22./23.08.2015

Kunstpunkt 261

Installation / Environment | Medienkunst | Performance / Aktion
Worringer Straße 57 -im Hinterhof des W57- 40211 Düsseldorf
kontakt@raumzeitpiraten.com

www.raumzeitpiraten.com

Das Atelier ist barrierefrei zu erreichen

ACHT BRÜCKEN. MUSIK FÜR KÖLN

Do 30.04.2015 17:00
Kunsthochschule für Medien Köln

RaumZeitpiratenKM112631

Bei der Eröffnungsnacht ON@ACHT BRÜCKEN stellt sich die freie Kölner Musikszene dem Festivalpublikum vor. Schon der Einstieg in den Abend ist brisant. „Kunst der Überwachung“ droht beim Auftritt des Ensembles Tonverbrechung und des Performance-Duos RaumZeitPiraten. Der Titel gilt einem musikalisch szenischen Event von künstlerischem Wert, zugleich wird auf die Bedeutung von Kunst im Sinn einer besonderen Raffinesse angespielt, wie wir sie in der Handhabung moderner Überwachungstechniken erleben. Der Zuschauer wird Objekt des in Ton und Bild gesammelten Datenmaterials, und ist zugleich mitgestaltendes Subjekt, wenn dieses Material in das musikalische Endprodukt eingeht. Eine Ambivalenz, die unser aller Rolle im weltweiten Datenverkehr beängstigend gleichkommt.

Tonverbrechung 
Elisabeth Fügemann Violoncello
Nicola Hein Gitarre
Sophie Reyer Texte und Stimme
Lukas Truniger Elektronik

RaumZeitPiraten 
Moritz Ellerich 
Tobias Daemgen 

Die Kunst der Überwachung (2015)
audiovisuelle Performance

Für sämtliche Veranstaltungen im Rahmen von ON@ACHT BRÜCKEN gilt ein Einheitspreis.

keine Pause | Ende gegen 17:40
Beginn des zweiten Durchgangs: 19:00
In der Zwischenzeit ist der interaktive Aufbau als Installation zu besichtigen.

ACHT BRÜCKEN gemeinsam mit der Kunsthochschule für Medien Köln