beep beep brööp…

Light/Sound installation for Message To Man International Film Festival + CrossArtFestival at Erarta Museum in StPetersburg 2015

‪#‎inartwecross‬ ‪#‎IFFmessage2man‬

www.message2man.com
www.crossart.erarta.com/en

Workshop at börse

Smart small people that gathered there at „börse“ Wuppertal to make it happen. Thank you for this one week performance-workshop-experience! Everyone is a planet!

Photos: Florian Schmitz

ws-2015-rzp-1

ws-2015-rzp-2

September Invitations

Dear friends and friendly ones. Feel invited to and informed about some new and upcoming RaumZeitPiraten projects in September:

SchattenSpielAutomaten – Die Erzählung eines unbekannten Alchemisten

16.09. – 20.09. Museum der Kulturen Basel, Schweiz
A space grasping light installation with recontextualized exhibits of the museum collection.
Part of FigurenTheaterFestival Basel

International Digital Art Festival
15.09. – 19.09. National Academy of Art Sofia, Bulgaria
With our guerrilla light objects LightParasites and the HackenPorsche for urban, performative interventions at DA Fest

Message to Man International Film Festival
26.09. – 05.11. Erarta Museum of Contemporary Art St. Petersburg
The next step in the series DraftForZeroGravity, an audiovisual, performative environment for Message to Man

Kunstpunkte 2015

RaumZeitPiraten
2. Wochenende: 22./23.08.2015

Kunstpunkt 261

Installation / Environment | Medienkunst | Performance / Aktion
Worringer Straße 57 -im Hinterhof des W57- 40211 Düsseldorf
kontakt@raumzeitpiraten.com

www.raumzeitpiraten.com

Das Atelier ist barrierefrei zu erreichen

ACHT BRÜCKEN. MUSIK FÜR KÖLN

Do 30.04.2015 17:00
Kunsthochschule für Medien Köln

RaumZeitpiratenKM112631

Bei der Eröffnungsnacht ON@ACHT BRÜCKEN stellt sich die freie Kölner Musikszene dem Festivalpublikum vor. Schon der Einstieg in den Abend ist brisant. „Kunst der Überwachung“ droht beim Auftritt des Ensembles Tonverbrechung und des Performance-Duos RaumZeitPiraten. Der Titel gilt einem musikalisch szenischen Event von künstlerischem Wert, zugleich wird auf die Bedeutung von Kunst im Sinn einer besonderen Raffinesse angespielt, wie wir sie in der Handhabung moderner Überwachungstechniken erleben. Der Zuschauer wird Objekt des in Ton und Bild gesammelten Datenmaterials, und ist zugleich mitgestaltendes Subjekt, wenn dieses Material in das musikalische Endprodukt eingeht. Eine Ambivalenz, die unser aller Rolle im weltweiten Datenverkehr beängstigend gleichkommt.

Tonverbrechung 
Elisabeth Fügemann Violoncello
Nicola Hein Gitarre
Sophie Reyer Texte und Stimme
Lukas Truniger Elektronik

RaumZeitPiraten 
Moritz Ellerich 
Tobias Daemgen 

Die Kunst der Überwachung (2015)
audiovisuelle Performance

Für sämtliche Veranstaltungen im Rahmen von ON@ACHT BRÜCKEN gilt ein Einheitspreis.

keine Pause | Ende gegen 17:40
Beginn des zweiten Durchgangs: 19:00
In der Zwischenzeit ist der interaktive Aufbau als Installation zu besichtigen.

ACHT BRÜCKEN gemeinsam mit der Kunsthochschule für Medien Köln

Vertikale Stadt – 5th Draft For Zero Gravity

CycloCopter reiten durch Hamm

Wir freuen uns unser neuestes Projekt, die CycloCopter bei Urban Ruhr Lights vom 25.09. – 11.10.2014 in Hamm vorstellen zu können.  An ausgewählten Abenden intervenieren wir mit diesen fahrbaren Skulpturen im öffentlichen Raum und würden uns freuen wenn ihr dabei seid!

082a22ff-392a-4f93-b57b-3d38cdfca475

Anmeldung zu den Radtouren am 25.9., 26.9., 4.10., 10.10. und 11.10. unter: info@urbanekuensteruhr.de / Dauer ca. 2 Stunden / Start jeweils 19.30 Uhr am Infopavillon

Wer nicht mitfährt kann uns zu den entsprechenden Zeiten am Start- und Endpunkt am Infopavillon antreffen oder zufällig im Stadtraum begegnen.

Das Booklet zu URBAN LIGHTS RUHR mit einer Übersichtskarte zu allen Kunstwerken, Künstler- und Termininfos steht hier (ca. 1,5 mb) zum Download bereit.

c50db6c7-0835-4e9d-9a39-a586d72dce21

Ein Interview zu uns und dem Projekt (in Englisch) gibts hier

CycloCopter: individualisierte Gefährte für urbane Interventionen. Verschiedene Modelle alter Lastenfahrräder wurden modifiziert zu mobilen, optoakustischen Systemen mit denen unabhängig von externer Elekritzitätsversorgung öffentliche Schauplätze geentert und umgestaltet werden können. Ein fahrbares Instrumentarium für audiovisuelle Experimente und Performances mit dem die Stadt und ihr Raum zur Bühne synästhetischer Freibeuterfreuden werden, auf der Suche nach erweiterten assoziativen Sphären um unser eigenes und das Verständnis der Teilnehmer für den öffentlichen Raum und sein Potential auszudehnen.

Lichtparcours im öffentlichen Raum in Hamm

Das neue Lichtformat URBAN LIGHTS RUHR lädt internationale Künstler ein, sich mit urbanen Fragestellungen des Ruhrgebiets über das Medium Licht zu nähern. “Hamm ans Wasser” beschäftigt Planer wie die Stadtbewohner als Thema schon seit vielen Jahren. Mit URBAN LIGHTS RUHR soll der Diskurs erneut und mit neuen Perspektiven eröffnet werden. Ein Lichtparcours mit Arbeiten international renommierter Künstler verbindet die Innenstadt Hamms mit dem Lippeufer und dem Datteln-Hamm-Kanal und lädt zum Flanieren, Entdecken und oftmals zum aktiven Mitgestalten ein.

10535674_522223654576310_3062610210210854303_o