a e r i

Der in Ganderkesee ansässige Komponist Hans Joachim Hespos (*1938) hat  a e r i , ein virtuoses etwa 17 minütiges Werk für zwei Solo-Violinen den Singdrosseln in seinem Garten gewidmet. Die Singdrossel (Turdus philomelos) gehört mit zu den besten Sängern unter den einheimischen Singvögeln, charakteristisch für ihren Gesang ist die Wiederholung von Motiven, die aber stark variieren können, nachzulesen im «Excursionsbuch zum Studium der Vogelstimmen» von Alwin Voigt, das Vogestelstimmen mit einer raffinierten Mischung aus Silben, Symbolen und Notenschrift darstellt.

Ausschnitte aus der Aufführung im Hanse Wissenschaftskolleg, Delmenhorst (13.10.2.22)

H.J.Hespos (1938-2022) aus „a e r i“ Klangszene für 2 geigen,
“den Singdrosseln  in meinem Garten gewidmet” (2012)

Kana Sugimura und Lisa Werhahn: Violinen
RaumZeitPiraten: Klang, Projektion, Installation

herzlichen Dank an Prof. Mark E. Hauber PhD (University of Illinois Urbana-Champaign) für die ornithologische Beratung!

Bildschirmfoto vom 2022-11-01 16-59-13

Bildschirmfoto vom 2022-11-12 21-18-54

gefördert vom MWK Niedersachsen im Rahmen von „Niedersachsen dreht auf!“